Der unsichtbare Weg zu einem umwerfenden Lächeln ohne Zahnspangen.

Der unsichtbare Weg zu einem umwerfenden Lächeln ohne Zahnspangen.
Wie viele andere Erwachsene möchten auch Sie endlich gerade, schöne Zähne haben. Allerdings macht Sie der Gedanke an Zahnspangen aus Metall nicht besonders glücklich. Für viele Indikationen gibt es transparente Schienen, die nahezu unsichtbar die Zähne überspannen und zur Stellungskorrektur führen. Je nach Fehlstellung wird eine bestimmte Anzahl an Schienen angeferigt die nach entsprechender Tragedauer zu Ihrem gewünschten Lächeln verhelfen.

Sind Sie an diesen Möglichkeiten interessiert, beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Vereinbaren Sie noch heute Ihren Wunschtermin.

Die Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie setzt sich zum Ziel Zahnfehlstellungsanomalien zu korrigieren. Falsch- oder schiefstehende Zähne sind abgesehen von der ästhetischen Beeinträchtigung in deren Funktion stark eingeschränkt bzw. führen durch Unsichtbare Zahnspange Unsichtbare Zahnspange Überbelastung zu frühzeitigem Verlust derselben. Bei ungenügendem Lippenschluss durch Zahnstellungsanomalien kommt es zur sogenannten Mundatmung wodurch Nasen- und Rachenraum nur ungenügend entwickelt werden welches Sprachstörungen sowie häufige respiratorische Erkrankungen nach sich zieht. Zu eng stehende oder sich überlagernde Zähne sind durch die schlechte Reinigungsmöglichkeit sehr kariesanfällig und auch das Zahnfleisch ist häufigen Entzündungen ausgesetzt, was zu frühzeitigem Zahnverlust führt. Sehr effektiv kann man Zahnfehlstellungen bereits in jungen Jahren mit sogenannten abnehmbaren Zahnspangen richtig stellen.

Präventive Kieferorthopädie

Die präventive Kieferorthopädie versucht mittels kleiner Mittel schlechte Angewohnheiten, sogenannte Habits zu durchbrechen. Ein Gerät, das bereits mit 3-5 Jahren für die Behandlung des lutschoffenen Bisses verwendet wird, ist die Mundvorhofplatte. Es gibt auch Mundvorhofplatten mit Zungengitter um das Durchpressen der Zunge zu verhindern. Die Mundvorhofplatte erschwert den Kindern das Daumenlutschen und führt so die Zahnreihen in den richtigen Biss.

Interzeptive Kieferorthopädie

Abnehmbare Zahnspange Zwischen dem 8. und 11. Lebensjahr kann man durch die interzeptive Kieferorthopädie mit abnehmbaren Geräten (sogenannte Aktivatoren, Bionatoren, Schwarzplatten) gute Ergebnisse erzielen oder eine ideale Ausgangsposition für folgende festsitzende Kieferorthopädie schaffen. All diese dynamischen Geräte machen sich das Wachstum und die Entwicklung des Kieferknochens und der Mund- und Kaumuskulatur zu Nutzen um die Zähne in einen korrekten Biss zu führen.

Festsitzende Kieferorthopädie

Es gibt jedoch viele Fälle bei denen nur eine festsitzende Kieferorthopädie zielführend ist, wobei dem Alter des Patienten keine Grenzen gesetzt sind. Die Zähne werden dazu mit Brackets und Bändern beklebt und durch Drahtbögen in die richtige Position geführt. In wenigen Fällen wird eine kieferorthopädische Behandlung in Zusammenarbeit mit Kieferchirurgen und einem chirurgischen Eingriff, zur Korrektur des Kieferknochens notwendig.

Sie haben eine Frage zur Kieferorthopädie? Wir beantworten Sie gerne. Vereinbaren Sie noch heute einen Wunschtermin!