Diabetes

Man hat schon länger gewusst, dass Diabetes bei den Leuten zu einer größeren Anfälligkeit gegenüber bakteriellen Infektionen führt, inklusive Infektionen im oralen Gewebe. Neuere Untersuchungen allerdings zeigen, dass Parodontitis Diabetes verschlimmern kann. Diabetespatienten mit schwerer Parodontitis haben größere Probleme einen normalen Blutzuckerspiegel zu erhalten; umgekehrt reduziert eine Parodontitisbehandlung den Bedarf an Insulin. Experten drängen darauf, dass sämtliche paradontale Entzündungen bei Diabetikern eliminiert werden, insbesondere weil eine solche Behandlung die Gefahr einer Schädigung des Auges (der Retina) und einer Arterienerkrankung, die häufig Folgen der Zuckerkrankheit sind, stark reduziert.